Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 20.09.2018:

Seite 1 von 1

In diesen Gesprächen befassen wir uns mit grundsätzlichen Glaubensfragen und dem Religionsumfeld.

20.09.2018:
Martin Bucer und die Gegensätze in der Abendmahlsfrage des 16. Jahrhunderts
Referent: Stephen Buckwalter

Da Martin Bucer zwischen Luthers und Zwinglis Position in der Abendmahlsfrage vermitteln wollte, ist er auch im Jahr des Unionsjubiläums ein wichtiger Zeuge, der in seiner Bemühung um Vermittlung die Union zwischen Reformierten und Lutheranern von 1818 in seiner Zeit schon vorweggenommen hat. Seine Bemühungen mündeten ein in die Wittenberger Konkordie von 1536. Er war allerdings ein erbitterter Gegner des von Karl V. angeordneten Interims, dem Straßburg aber dennoch beitrat.

18.10.2018:
Karl Marx und die Theologie der Hoffnung
Referent: Helge Müller, Pfarrer i.R.

Als in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts ein gesellschaftlicher Umbruch erfolgte, antwortete die Theologie in beiden Konfessionen mit einer "Theologie der Hoffnung". Dabei spielte Karl Marx als eine der Hintergrundfiguren eine nicht unwichtige Rolle. Es ist an der Zeit, im ausklingenden Karl-Marx-Gedenkjahr sich dieses Zusammenhangs zu erinnern.

15.11.2018:
600 Jahre Konstanzer Konzil - Überwindung einer Kirchenspaltung
Referent: Walter Motsch, Prof. Dr. -Ing.

Das große Abendländische Schisma hatte ab 1378 innerkirchlich geradezu chaotische Zustände entstehen lassen, wobei nahezu die gesamte Christenheit nominell exkommuniziert war. Erst durch klugen und behutsamen Eingriff von staatlicher Seite (König Sigismund) konnten wieder geordnete Verhältnisse hergestellt werden. Insofern kommt dem Konstanzer Konzil (1414 - 1418) eine Ausnahmestellung in der neueren Kirchengeschichte zu.
Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!

Anmeldung möglich BeYo© - Beckenbodentraining für Frauen

( ab Do., 20.9., 20.00 Uhr )

Viele Frauen leiden nach einer Schwangerschaft oder mit zunehmendem Alter darunter, dass die Grundspannung des Beckenbodens verloren geht. Inkontinenz, Verdauungsschwierigkeiten oder Rückenbeschwerden können die Folge sein. Hier lernen Sie ein ganzheitliches Training für den Beckenboden mit bewusster Atemführung und Stärkung der Körpermitte kennen. Die Muskulatur des Beckenbodens wird gekräftigt, aber auch ausreichend entspannt. Die kreative Arbeit mit inneren Bildern wirkt dabei unterstützend.

Seite 1 von 1

Kontakt

Stadtverwaltung
Neustadt an der Weinstraße
Abteilung Volkshochschule
Hindenburgstraße 9a
67433 Neustadt an der Weinstraße

Tel.: 06321/855-564
Fax: 06321/855-595
E-Mail: volkshochschule@neustadt.eu

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Montag:        08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:      08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:      08:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag:  08:00 - 18:00 Uhr
Freitag:         08:00 -12:00 Uhr

Download

Unser aktuelles Programmheft erhalten Sie hier als PDF zum Download!

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen