Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur und Gestalten >> Literatur

Seite 1 von 1

Ein Buch gemeinsam lesen - und darüber sprechen. Diskutieren. Bewerten. Vergleichen. Gemeinsam. Darum geht es in diesem neuen Lektürekurs. An dem Vorbesprechungsabend wählen die Teilnehmer/innen gemeinsam mit dem Dozenten die zu lesenden Romane aus und besprechen Zeiten und Termine. Angedacht ist, für ein Buch jeweils zwei Abende zu verwenden. Sechs bis acht Abende pro Semester sind denkbar.

Der Dozent arbeitet seit 1991 als Redakteur bei der Tageszeitung "Die Rheinpfalz". Dort schreibt er auch regelmäßig Literaturkritiken.

Kurs abgeschlossen NEU:Kriminalromane - Vorbesprechung

( ab Mo., 4.2., 20.00 Uhr )

Krimis haben sich als literarisches Genre längst etabliert. Warum sind sie so beliebt? Was sagen sie über unsere Gesellschaft aus? Was macht einen guten Kriminalroman aus? Das wollen wir in diesem Kurs anhand von Beispielen erörtern.

An dem Vorbesprechungsabend wählen wir die Bücher gemeinsam aus. Vorschläge sind willkommen. Mögliche Romane in dem Kurs könnten sein: Sebastian Fitzek, "Das Paket", Hakan Nesser "im Novak badete nie im See Genezareth", die Bernhard-Gunther-Reihe von Philip Kerr u. a. Gerne kann auch ein regionaler Krimi dabei sein. Neugierig geworden? Dann kommen Sie zu unserem Vorbesprechungsabend.

Der Dozent arbeitet seit 1991 als Redakteur bei der Tageszeitung "Die Rheinpfalz". Dort schreibt er auch regelmäßig Literaturkritiken.
Thema:
Ursula Krechel (geb. 1947): "Das Landgericht" (2. Auflage 2014)

Was muss einer fürchten, was darf einer hoffen, der 1947 aus dem Exil nach Deutschland zurückkehrt? Ursula Krechel geht mit ihrem neuen Roman "Landgericht" noch einmal auf Spurensuche. Die deutsche Nachkriegszeit, die zwischen Depression und Aufbruch schwankt, ist der Hintergrund der fast parabelhaft tragischen Geschichte von einem, der nicht mehr ankommt. Richard Kornitzer ist Richter von Beruf und ein Charakter von Kohlhaas'schen Dimensionen. Die Nazizeit mit ihren absurden und tödlichen Regeln zieht sich als Riss durch sein Leben. Danach ist nichts mehr wie vorher, die kleine Familie zwischen dem Bodensee, Mainz und England versprengt, und die Heimat beinahe fremder als das in magisches Licht getauchte Exil in Havanna. (Aus dem Klappentext)


Termine: 05.02., 19.02., 05.03. (Achtung: Ferien! Der Unterricht findet von 14:00 - 15:30 Uhr statt), 19.03.2019

Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!

Seite 1 von 1

Kontakt

Stadtverwaltung
Neustadt an der Weinstraße
Abteilung Volkshochschule
Hindenburgstraße 9a
67433 Neustadt an der Weinstraße

Tel.: 06321/855-564
Fax: 06321/855-595
E-Mail: volkshochschule@neustadt.eu

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz.

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Montag:        08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:      08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:      08:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag:  08:00 - 18:00 Uhr
Freitag:         08:00 -12:00 Uhr

Download

Unser aktuelles Programmheft erhalten Sie hier als PDF zum Download!

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen