Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Senioren-VHS
Senioren für Senioren Die Senioren-VHS will für alle Mitbürger Anlaufstelle sein, die nach ihrem Arbeitsleben Wege suchen, um ihren Ruhestand mit neuen Inhalten auszufüllen nach der Devise „Ruhestand darf nicht Stillstand sein“. Die Vertiefung alter und Entwicklung neuer Hobbys sind neben der Kontaktfindung das Ziel der Kurse. Das Lernen in der Gemeinschaft wird zur Freude. Körper, Seele und Geist erfahren eine Auffrischung, die den älter werdenden Menschen einen zufriedenen Ruhestand erleben lässt. Alte, durch die Berufsaufgabe versickernde Kontakte, werden durch neue ersetzt. Alle Mitbürger der älteren Generation aus der Stadt Neustadt an der Weinstraße und Umgebung laden wir herzlich zur Mitarbeit und Teilnahme an unseren Kursen und Veranstaltungen ein. Wir wenden uns an alle Interessierten ab dem 60. Lebensjahr, da die Senioren-VHS sich auch als Vorbereitung auf den Ruhestand versteht. Zu den Einzelveranstaltungen sind uns auch die jüngere Generation sowie Gäste, die vorübergehend anwesend sind, herzlich willkommen. Helfen Sie bitte mit, unser Programm zu erweitern und zu vertiefen, indem Sie uns Vorschläge machen und evtl. Ihre Mitarbeit zur Verfügung stellen. Der ältere Mensch braucht bestimmte Aufgaben, um sich eines erfüllten und sinnvollen Lebens erfreuen zu können. Ansprechpartner/innen der Senioren-VHS: Frau Renate Handel, Tel. 06321/12480, Frau Anette Eckrich, Herr Dr. Walter Motsch

Seite 1 von 2

Geselliges Tanzen für Senioren ist Ausdruck von Lebensfreude.
Zielsetzung ist: Gedächtnistraining, Fördern von Kontaktfähigkeit, Bewegungstraining und persönliches Wohlbefinden auf der psychosozialen Ebene. Kreis-, Block- und Gassentänze ermöglichen das Tanzen ohne festen Partner. Jeder kann allein zu der Veranstaltung kommen. Wir freuen uns über jeden, der dazukommt.
Was Sie mitbringen sollten sind Freude an Musik und Bewegung.

Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!
Thema:
Lion Feuchtwanger: "Erfolg" (Erstausgabe 1930) Neuausgabe: Aufbau-Verlag, 1993

Feuchtwanger war wohl der erste Schriftsteller, der das Aufkommen des Nationalsozialismus thematisierte. Die hohe Sensibilität für die Geschehnisse im München der Zwanziger Jahre rührt wesentlich von seiner Zeitzeugenschaft her, die in ihrem erstaunlichen Grad von Exaktheit von der späteren Geschichtsforschung bestätigt worden ist. Die Interpretation soll der erkenntnisleitenden Frage nachgehen, mit welchen literarischen Mitteln Feuchtwanger einer kochkomplexen historischen Problematik gerecht geworden ist.

Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!

Anmeldung möglich Senioren-VHS: NEU: Französisch - Anfänger

( ab Mi., 31.1., 14.15 Uhr )

Französisch lernen, von Anfang an. Von Senioren für Senioren.

Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!
Thema:
Julian Barnes: "Der Lärm der Zeit", Roman. Aus dem Englischen. 1. Auflage 2017

Der Komponist Schostakowitsch stand die meiste Zeit seines Lebens unter dem Druck stalinistischer Diktatur. Der Erzähler gibt tiefen Einblick in die psychologische Situation des Künstlers unter den Bedingungen der Diktatur. Die musikwissenschaftliche Fragestellung tritt dahinter ganz zurück.
Der Roman kann als Biografie, Entwicklungsroman, als Historienroman und ebenso gut als Essay über das Verhältnis von Kunst, insbesondere Musik und Macht in Diktaturen gelesen werden.

Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!
In diesen Gesprächen befassen wir uns mit grundsätzlichen Glaubensfragen und dem Religionsumfeld.

08.02.2018:
Evangelisch in Brasilien
Referent: Christian Wendt, Pfarrer i. R.
Nach dem Luther-Jahr sollte die Geschichte der lutherischen Kirche weiterhin beleuchtet werden. Brasilien ist ein besonders interessanter Fall, weil es von den Einwanderergemeinden im 19. Jahrhundert bis zu einer in der brasilianischen Gesellschaft voll integrierten Kirche ein langer und schwieriger Weg einer evangelischen Kirche war, die mit "deutsch" gleichgesetzt wurde.

01.03.2018:
Warum musste Jesus sterben? - eine historische Betrachtung
Referent: Walter Motsch, Prof. Dr.-Ing.
Für Christen sind das Leiden und Sterben Jesu Kernelemente seines Erlösungswerkes und somit heilsnotwendig. Daneben besteht auch Interesse an der historischen Perspektive, nämlich der Frage, wie es zu seinem gewaltsamen Tode kommen konnte, welche äußeren Umstände diese Entwicklung herbeigeführt bzw. begünstigt haben. Eng daran geknüpft ist das Problem von Schuldhaftigkeiten und Verantwortlichkeiten. Hierzu sollen einige Ansätze aufgezeigt und Hinweise gegeben werden.

15.03.2018:
Schleiermacher: Über die Religion - Reden an die Gebildeten, 1799
Referent: Helmut Aßmann, Pfarrer i. R.
Durch die "Reden" begründet Schleiermacher das Wesen der Religion vom Gefühl entgegen Hegel, der die Religion von der spekulativen Vernunft und Kant, der sie von der praktischen Vernunft begründete.

Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!

Anmeldung möglich Kunstgeschichte Veranstaltung der Senioren-VHS

( ab Fr., 16.2., 15.30 Uhr )

16.02.2018:
Rembrandt im "Goldenen Zeitalter" der Niederlande
Die historischen, politischen, gesellschaftlichen, religiösen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Niederlande im 17. Jahrhundert bilden rund um das Zentrum Amsterdam den fruchtbaren Boden für eine blühende Kulturlandschaft, in die Rembrandt Harmenszoon van Rijn hineingeboren wird.
Der Vortrag zeichnet den rasanten Aufstieg und tiefen Fall des berühmtesten niederländischen Malers und seines Hauptwerkes, "Die Nachtwache", nach.

16.03.2018:
"MAYDAY - MAYDAY" - Schiffskatastrophen in der Malerei der Romantik
In der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts gibt es sowohl in der deutschen, als auch in der französischen Malerei romantische Strömungen und Ausprägungen, allerdings, auf den ersten Blick gesehen, in sehr unterschiedlicher Interpretation. Eines der Themen der Romantik ist eigenartigerweise die Schiffskatastrophe, ausgehend von tatsächlich passierten Unfällen, teilweise auf Polar- und anderen Expeditionen.
Am Beispiel des Motivs Schiffbruch versucht der Vortrag, konzentriert auf die Maler Théodore Géricault und Caspar David Friedrich, eine jeweilige Erläuterung des Begriffs "Romantik" herauszuarbeiten.

Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!
Sie stellen Fragen, ich versuche diese zu beantworten.

19.02.2018:
Neuanschaffung, Internet/WLAN, Bedienung

05.03.2018:
Office-Programme, Bildverarbeitung, E-Mail
Sie stellen Fragen, ich versuche diese zu beantworten.

Auch für Anfänger. Vorwiegend Windows 7, Windows 8 und Windows 10. Eigene Laptops - wenn vorhanden - bitte mitbringen!

Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!
Dies ist die Fortsetzung des Kurses Nr. 17H48.501 aus dem Herbstsemester. Zu verwendendes Lehr- und Ergänzungsmaterial wird am Anfang des Lehrgangs besprochen!

Anmeldung und Bezahlung im Sekretariat!

Seite 1 von 2

Kontakt

Stadtverwaltung
Neustadt an der Weinstraße

Abteilung Volkshochschule
Hindenburgstraße 9a
67433 Neustadt an der Weinstraße

Tel.: 06321/855-564
Fax: 06321/855-595
E-Mail: info@vhs-nw.de

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da:

Montag:       08:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:     08:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:     08:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag:         08:00 -12:00 Uhr

Download

Unser aktuelles Programmheft erhalten Sie hier als PDF zum Download!

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen