20H108.501 Veranstaltung der Senioren-VHS: Fragen der Theologie in unserer Zeit

Beginn Do., 24.09.2020, 15.30 Uhr
Kursgebühr 9,00 EUR
Dauer 3 Termine
Kursleitung Prof. Dr.-Ing. Walter Motsch
Eberhard Cherdron
Dr. Prof. Michael Hüttenhoff

In diesen Gesprächen befassen wir uns mit grundsätzlichen Glaubensfragen und dem Religionsumfeld.


24.09.2020:
Theologie und Politik bei Karl Barth
Referent: Prof. Dr. Michael Hüttenhoff

Der Schweizer Karl Barth (1886-1968) war nicht nur der bedeutendste evangelische Theologe des 20. Jahrhunderts, auch seine politischen Äußerungen wurden öffentlich wahrgenommen, und zwar auch außerhalb der Kirchen. Nicht selten stellte Barth sich gegen die herrschende Meinung. Das war schon in seiner Zeit als Schweizer Landpfarrer so, und das setzte sich nach 1935 und nach dem Zweiten Weltkrieg fort. Seine konkreten politischen Äußerungen riefen ebenso wie seine grundsätz-lichen Bestimmungen des Verhältnisses von Kirche, Theologie und Politik stets auch heftige Kritik hervor. Doch unabhängig davon, ob man die Kritik teilt, Barth Recht gibt oder sich um eine diffe-renzierte Würdigung bemüht, die Auseinandersetzung mit ihm ist auf jeden Fall lohnend, wenn man an dem Verhältnis des Glaubens, der Theologie und der Kirche zur Politik interessiert ist.


08.10.2020:
Hugenotten in der Pfalz - nicht nur eine Familiengeschichte
Referent: Eberhard Cherdron, ehem. Kirchenpräsident

Die konfessionellen Flüchtlingsbewegungen im 16. und in der ersten Hälfte des 17. Jahrhundert haben besonders die Pfalz als Aufnahmeland betroffen. Hier gibt es viel zu erzählen. Wir werden besonders auf das innere Leben der Flüchtlingsgemeinden sehen, es werden aber auch die wirtschaftlichen, politischen und religiösen Bedingungen von Flucht und Aufnahmebereitschaft dargestellt. Und natürlich steht die Frage nach der Integration im Raum.


05.11.2020:
Augustinus - Philosoph, Theologe, Literat
Referent: Prof. em. Dr.-Ing. Walter Motsch

Die Bedeutung von Augustinus (354 – 430) ist kaum zu überschätzen und reicht weit über seinen Status als Kirchenvater hinaus. Als streitbarer und hoch eloquenter Kämpfer gegen verschiedene geistige Bewegungen seiner Zeit hat er die christliche Glaubenslehre in einigen Punkten erkennbar mitgeprägt. Andererseits waren einige seiner Auffassungen durchaus anstößig und führten in religiösen Fanatismus.

Eine Anmeldung ist erforderlich.



Warenkorb
Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden

Kursort

VHS, Hindenburgstr. 14, R 103

Hindenburgstraße 14
67433 Neustadt/Weinstraße

Termine

Datum
24.09.2020
Uhrzeit
15:30 - 17:00 Uhr
Ort
VHS, Hindenburgstraße 14, Raum 103
Datum
08.10.2020
Uhrzeit
15:30 - 17:00 Uhr
Ort
VHS, Hindenburgstraße 14, Raum 103
Datum
05.11.2020
Uhrzeit
15:30 - 17:00 Uhr
Ort
VHS, Hindenburgstraße 14, Raum 103